Jetski in Wasser eintauchen




Allgemeine Diskussionen.

Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon stepflat » 20.03.2013, 13:07

Hallo Leute, bin neu hier, (generell im ganzen Jetskisport)
daher verzeiht mir meine Unwissenheit in gewissen Dingen und Fragen.

Ich überlege mir einen waverunner gp 1200 von 2002 sitzer oder einen seadoo 3d zu kaufen.
Für den Anfang denke ich sind die beiden eine gute Option.

Meine Frage wäre, da ich zu diesem Thema einige verschiedene Ansichten gelesen habe, bzw keine eindeutige Antwort erlesen konnte. Kann beim eintauchen der Jetski (Steher oder Sitzer) Wasser in den Motor kommen und ihn dann lahmlegen?

Der Motor zieht ja auch Luft, sehe viele youtube videos wo Steher als auch Sitzer z.b. bei Wellensprüngen
die Jetskis richtig abtauchen! bzw umgedreht im Wasser wieder hochkommen.
Die Gefahr das Wasser in den Motor kommt, ist meiner Ansicht nach groß.
Werden diese irgendwie zusätzlich abgedichtet? irgendwelche Tricks?
Oder kommt kaum Wasser durch die sitze und anderen Öffnungen, so dass die Gefahr gering ist?

Kenne auch einige gebrauchte Angebote wo ein Jetski versenkt war bzw Wasserschaden hatte und die Elektronik lahmgelegt hat.

Kann man Jetski eintauchen oder besser nicht?

Eigentlich bin ich der Meinung das durch das kurzes eindringen ins Wasser/abtauchen,
es eine Glücksache ist, je nachdem wie das Wasser eindringt. Das Vakuum drückt den Jetski eh nach oben und je nachdem wieviel Wasser reinkommt er es sich es einzieht oder nicht, den Rest stoß ja die Bilgepumpe wieder raus.

Ist das so richtig?

Vielen Dank vorab für fachliche und klare Antworten
stepflat
stepflat
Rang 1
Rang 1
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2013, 12:07
Ich fahre: Sitzer & Steher

von Anzeige » 20.03.2013, 13:07

Anzeige
 

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon zweitakter » 20.03.2013, 20:24

In der letzten saison bin ich bei eimem sprung über eine welle ziemlich blöd abgetaucht. der jet lag auf dem kopf und ich wusste erstmal garnicht wo der jet abgeblieben war. nachdem ich das ding wieder richtig rumgedreht hatte war er komplett voll mit wasser bis oberkannte motor. das einzige was mir übrig blieb war rauf aus ding, anmachen und ab in den hafen auf die wippe. meines erachtens war es ziemliche glückssache das er noch angesprungen und gelaufen ist weil das teil komplett vollgelaufen war.
bilgenpumpe? hab ich beim jet (seadoo) noch keine finden können
zweitakter
Rang 4
Rang 4
 
Beiträge: 20
Registriert: 17.02.2013, 12:07
Ich fahre: Sitzer
Marke: seadoo
Modell: RXP
Heimat Strecke: Mosel

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon Bmeister » 21.03.2013, 14:53

Moin Moin Stepflat

Wie du an meinem Avatar sehen kannst, ist tauchen mit einem Jet möglich.
Das Problem ist nur, daß das Wasser, welches durch das Tauchen im Rumpf ist, wieder raus muß. Jetzt ist es eine Frage der Zeit, wie schnell du das Wasser raus haben willst. Ich hatte eine zusätzliche Bilgenpumpe eingebaut, die Seriemäßige "Pumpe" ist nicht die Schnellste und funktioniert über das Venturiprinzip. Die Experten fahren deswegen mehrere Pumpen. Geht halt schneller.

Das Wasser im Rumpf von einem Tauchgang macht nicht viel aus, es sei denn du tauchst erneut bevor das Wasser raus ist. Dann kann es passieren, das zuviel Wasser im Rumpf ist und der Vergaser es ansaugt. Das ist dann alles andere als gut. Ein sogenannter Wasserschlag. Das ist mir auch schon passiert. Die Elektrik sollte soweit Wasserdicht sein, das ihr das Bilgenwasser nichts ausmacht.

Und die Serienjets tauchen immer wieder auf, auch wenn der Motorraum voll mit Wasser ist. Sie besitzen Schwimmkammern.

Gruß der Bmeister
Benutzeravatar
Bmeister
Rang 7
Rang 7
 
Beiträge: 51
Registriert: 03.06.2011, 11:07
Ich fahre: Steher
Marke: Kawasaki
Modell: SXI
Heimat Strecke: Oberweser

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon stepflat » 21.03.2013, 23:03

Danke für deine Antwort,
sowas in der Art hab mich mir gedacht.

Was haben die anderen noch für Vorschläge bzw Tricks
stepflat
Rang 1
Rang 1
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2013, 12:07
Ich fahre: Sitzer & Steher

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon serg1972 » 08.05.2013, 09:37

Hallo Jet-Freunde
Bei mir ist vor ein paar Tagen bei meinem Jet-Ski (Sea Doo GTX) der Motor raum voll mit Wasser gelaufen, der Grund war das der Auspuff-schlauch abgefallen ist. Wir haben das Jet-Ski wieder raus bekommen, aber nun stellt sich die Frage auf was soll ich nächstes Mal achten damit so was gefährliches nicht noch einmal passiert. Was kann ich dagegen tun?
Und kann Ich Jet wieder Starten oder besser erst kontrollieren ob Wasser im Vergaser rein
Gelaufen? Und wie ? Danke für Infos !
serg1972
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013, 14:30
Wohnort: Hamm am Rhein
Ich fahre: Sitzer
Marke: sea-doo
Modell: GTX
Heimat Strecke: Rhein

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon Norman » 08.05.2013, 13:41

2 Takt oder 4 Tec
Benutzeravatar
Norman
JETPROFI
JETPROFI
 
Beiträge: 459
Registriert: 12.09.2010, 22:03
Wohnort: Bestensee
Ich fahre: Sitzer
Marke: Yamaha
Modell: FZR

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon serg1972 » 08.05.2013, 17:09

4 TEC
serg1972
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013, 14:30
Wohnort: Hamm am Rhein
Ich fahre: Sitzer
Marke: sea-doo
Modell: GTX
Heimat Strecke: Rhein

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon serg1972 » 14.05.2013, 20:22

Hallo Jet-Freunde,

Da bin ich wieder mit meinem Problem am Jetski.
Nach meinem beinahe-Untergang, habe ich nun das ganze Jetski trocknen lassen, also den ganzen Motor inc. Motorraum und etc.
So nun habe ich die Zündkerzen raus gemacht und den Motor starten lassen, doch aus den Löchern kam Wasser rausgespritzt und am Ölmessstab waren kleine Wassertropfen zu sehen.
Ich habe jetzt vor:

das Wasser aus den Zündkerzen zu saugen
das Öl zu Wechseln
den Motor ohne Kerzen zu
und zum Schluss mit Kerzen probieren den Motor zu starten
Nun will ich fragen habe ich eine richtige Vorstellung wie das gehen soll?
Oder mache ich etwas falsch?
Ich bitte um Hilfe und Informationen.
Ich danke schon mal im voraus.
serg1972
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013, 14:30
Wohnort: Hamm am Rhein
Ich fahre: Sitzer
Marke: sea-doo
Modell: GTX
Heimat Strecke: Rhein

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon bertel » 14.05.2013, 23:13

Wenn du jetzt erst was unternimmst und der Jet am 8.5. abgesoffen ist wird es vermutlich nichts mehr mit der Motorrettung.
Sorry, aber wenn du eine Woche wartest ist das Wasser vermutlich schon weit gekommen.
bertel
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.03.2012, 22:39
Ich fahre: Sitzer
Marke: Seadoo
Modell: GTX
Heimat Strecke: HR

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon marius » 15.05.2013, 10:09

ja, aber wenn das öl nicht wässrig ist, und der motor drhet, was soll großartig passieren?

Ich würde wie folgt vorgehen:

Öl ablassen / wechseln (ohne Filter) mit "billigöl"...
Dann motorinnenreiniger mit ins öl und 15min. warm laufen lassen (wenn folgende Punkt in Ordnung sind)

Schauen ob der Ansaugtrakt voll wasser ist (ggf. trocken legen)
in die Kerzenlöcher etwas motoröl rein und ohne Kerzen durchdrehen
Neue Kerzen rein

hat der Kompressor oder Turbo?

Nach der ganzen Geschichte motoröl wieder raus (weil der innenreiniger auch wasser bindet) und mit frischem (guten) öl und neuem Filter den Ölwechsel erneut durchführen...

Also so wäre die günstigste alternative zu versuchen den motor zu "retten"...

oder bei nem brp händler mal tipps/hilfe einholen...

Gruß
marius
Rang 9
Rang 9
 
Beiträge: 77
Registriert: 22.02.2013, 02:11
Ich fahre: Sitzer
Marke: Yamaha
Modell: GP1200R
Heimat Strecke: Rhein (bei Mainz)

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon marius » 15.05.2013, 10:10

bzw. die neuen kerzen auch ganz am schluss mit neuem öl....
marius
Rang 9
Rang 9
 
Beiträge: 77
Registriert: 22.02.2013, 02:11
Ich fahre: Sitzer
Marke: Yamaha
Modell: GP1200R
Heimat Strecke: Rhein (bei Mainz)

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon bertel » 15.05.2013, 22:37

Egal was du mitlerweile machst oder auch nicht, das Wasser hat einen kleinen Kopf - sprich es bahnt sich seinen Weg ;-)
Je schneller du was unternimmst desto besser für dich, deine Geldbörse und vor allen deinem Motor....
Wichtig ist, das das Wasser aus den Brennkammern raus ist und auch die E-Teile trocken sind.
Aber im Ernst, kann ja falsch liegen, aber ich denke von Motoren hast du wenig Ahnung- an deiner Stelle würede ich zum Händler gehen.
Ist nicht Negativ gemeint....

lg Robert
bertel
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.03.2012, 22:39
Ich fahre: Sitzer
Marke: Seadoo
Modell: GTX
Heimat Strecke: HR

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon serg1972 » 16.05.2013, 11:25

Danke für Alle
Wasser steht noch im Ansaugtrakt , ich habe gestern ausgebaut und trocken gelegt .
Jet hat eine Turbo
serg1972
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013, 14:30
Wohnort: Hamm am Rhein
Ich fahre: Sitzer
Marke: sea-doo
Modell: GTX
Heimat Strecke: Rhein

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon marius » 17.05.2013, 12:41

klar ist man beim händler am besten aufgehoben... aber wenn die motor komplett zerlegen, kann man schon ziemlich viel bezahlen... wenn man das nicht will, kann man es selbst probieren, mit dem risiko, das es halt am schluss alles nix hilft..

und klar, wasser bahnt sich den weg überall hin, aber letztlich kanns nur in der ölwanne, dem brennraum, und dem ventildeckel wirklichen schaden anrichten... und wenn man es da raus bekommt, hat man evtl glück... restrisiko ist immer dabei...
marius
Rang 9
Rang 9
 
Beiträge: 77
Registriert: 22.02.2013, 02:11
Ich fahre: Sitzer
Marke: Yamaha
Modell: GP1200R
Heimat Strecke: Rhein (bei Mainz)

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon bertel » 19.05.2013, 22:58

marius hat geschrieben:und klar, wasser bahnt sich den weg überall hin, aber letztlich kanns nur in der ölwanne, dem brennraum, und dem ventildeckel wirklichen schaden anrichten... und wenn man es da raus bekommt, hat man evtl glück... restrisiko ist immer dabei...


Hast du recht, aber die Zeit arbeitet leider bei solchen Geschichten immer gegen einen. Je früher der Motor wieder läuft umso weniger Schaden kann es anden einzelenen Lagern, Ventilen, Kolben usw. anrichten. Je mehr Zeit vergeht, desto blöder für den Moror.

Hab das selber hinter mir, Motor nach wenigen Stunden wieder gelaufen, trotzdem schon leichte Schäden im Motorinneren. Der Kabelbaum hat dann auch nur mehr ein Jahr überlebt, bevor er getauscht werden mußte ;-)
Nun ist alles außer dem Rumpf neu mit 0 Betriebsstunden und alles ist gut
lg
bertel
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.03.2012, 22:39
Ich fahre: Sitzer
Marke: Seadoo
Modell: GTX
Heimat Strecke: HR

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon marius » 20.05.2013, 02:18

klar geb ich dir recht... je schneller dsto besser...

und wenn man den motor zerlegt, bzw zerlegen lässt, ist man auf der sichersten seite aber halt auch ne menge geld los...

aber das muss jeder selbst wissen...
marius
Rang 9
Rang 9
 
Beiträge: 77
Registriert: 22.02.2013, 02:11
Ich fahre: Sitzer
Marke: Yamaha
Modell: GP1200R
Heimat Strecke: Rhein (bei Mainz)

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon serg1972 » 20.05.2013, 11:25

Ich habe Motor ohne Kerzen gestartet , Wasser raus bekommen . Dann habe ich Motor mit Kerzen geschtartet . Motor lauft ohne Probleme .( 5 min.)
Aber Öl ist hell geworden - Wasser ist drin . Habe schon 3 mal Ölwechsel gemacht , Wasser ist immer noch drin ,aber wird weniger .
Gehört habe ich das man mindestens 6 Mal Öl wechseln muss , bzw bis es Öl komplett raus ist !
Was meint ihr ???
serg1972
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013, 14:30
Wohnort: Hamm am Rhein
Ich fahre: Sitzer
Marke: sea-doo
Modell: GTX
Heimat Strecke: Rhein

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon bertel » 20.05.2013, 23:21

Klar Marius, kann man sehen wie man will. Geld sparen und Folgeschäden oder gleich ordentlich und gut (aber erstmal mehr ausgeben) ;-)

Wie oft man Öl wechslen muss bei deinem Motor kann ich Dir leider nicht sagen, aber solage das Öl milchig ist = Emulsion
weschseln.

lg Robert
bertel
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.03.2012, 22:39
Ich fahre: Sitzer
Marke: Seadoo
Modell: GTX
Heimat Strecke: HR

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon serg1972 » 24.05.2013, 20:07

Öl habe ich 7 mal gewechselt ! Jetzt ist alles Ok : Aber richtig in Wasser noch nicht probiert !
serg1972
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2013, 14:30
Wohnort: Hamm am Rhein
Ich fahre: Sitzer
Marke: sea-doo
Modell: GTX
Heimat Strecke: Rhein

Re: Jetski in Wasser eintauchen

Ungelesener Beitragvon bertel » 24.05.2013, 23:01

Hört sich ja schon ganz gut an, viel Erfolg
bertel
Rang 2
Rang 2
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.03.2012, 22:39
Ich fahre: Sitzer
Marke: Seadoo
Modell: GTX
Heimat Strecke: HR

Nächste


Ähnliche Beiträge

Rxt 260 rs Wasser im Jetski, lenzen?
Forum: SEA DOO 4-Tec
Autor: ssachweh
Antworten: 1

Zurück zu FREE TALK!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste

cron